Tischtennis - News

2015

1. Herren gewinnt letztes Heimspiel im Jahr 2015

Am vergangenen Freitag stand das letzte Heimspiel im Jahr 2015 für die 1.Herren an. Der Gegner war der TSV Kührstedt, eine starke Mannschaft, die mit ihrer Nummer 1 den derzeit besten Einzelspieler der Liga in ihren Reihen hat. Es versprach also ein spannendes Punktspiel zu werden.

 

Die 1.Herren konnte zwei Doppel für sich entscheiden und so mit einer 2:1 Führung in die Einzelspiele gehen. Nach den ersten Einzeln konnte man knapp mit 5:4 die Führung behaupten. Kührstedt konnte aufgrund ihrer Nummer 1 noch zum 5:5 ausgleichen, doch anschließend war es besonders Charly und André zu verdanken (beide mit 2:0 Einzel und jeweils einem Punkt im Doppel mit ihren Partnern), dass es am Ende 9:6 für die Heimmannschaft stand und die Siegesserie auf fünf Spiele ausgebaut werden konnte.

 

Am kommenden Freitag geht es zum Abschluss der Hinrunde zum ESC Geestemünde. Dort wird die Mannschaft als klarer Außenseiter antreten, aber selbst bei einer Niederlage wird man die Hinrunde mindestens auf Platz 5 abschließen und somit im vorher angestrebten Mittelfeld der Liga den Jahreswechsel verbringen.

 

Jan-Henning Föbel

1. Herren baut ihre Siegesserie aus

Nach drei Siegen in Folge kam nun die Mannschaft aus Bederkesa in die „Paula“. Eine starke Mannschaft gegen die sich unsere 1. Herren in der Vergangenheit immer schwer getan hat. Dementsprechend ging Bederkesa als leichter Favorit ins Spiel.

 

Bereits in den Doppeln merkte man jedoch, dass die Mannschaft sich an diesem Samstag viel vorgenommen hatte. Alle drei Doppel wurden gewonnen. Eine gute Ausgangsposition für die im Anschluss anstehenden Einzel. Die Mannschaft machte dort weiter, wo sie in den Doppeln aufgehört hatte und holte einen Sieg nach dem anderen. So stand es am Ende 9:3 und der vierte Sieg in Serie war perfekt!

 

Die Highlights im Spiel:

  • Carstinho beendete seine Durststrecke (ganz nach dem Motto „leichte Schläge auf dem Kopf erhöhen das Spielvermögen“)
  • Michael besiegte einen seiner wenigen „Angstgegner“ klar in drei Sätzen
  • Kevin behielt auch in seinem sechsten Einsatz seine weiße Weste und ist derzeit der beste Einzelspieler im unteren Paarkreuz in der Liga. Starke Leistung!

 

Am kommenden Freitag soll nun der fünfte Sieg in Serie gelingen! Dann kommt es zum letzten Heimspiel in der Hinrunde (Beginn 19:15 Uhr). Zu Gast ist die sympathische Truppe aus Kührstedt. Es wird ein spannendes Spiel mit hoffentlich vielen Zuschauern. Die Mannschaft hätte es mit ihren aktuellen Leistungen verdient!

 

Jan-Henning Föbel

1. Herren holt dritten Sieg in Folge

Am Samstag wartet Bederkesa

 

Am letzten Freitag konnte die Erste einen weiteren Sieg in dieser Saison feiern. Gegen ersatzgeschwächte Hagener konnte man sich am Ende über ein 9:1 freuen. Bis auf die Doppel, die alle im fünften Satz entschieden wurden, konnten unsere Spieler fast alle Ihre Spiele nach Sätzen klar gewinnen. Auch der Ehrenpunkt der Hagener konnte am Ende den deutlichen Erfolg nicht verhindern.

 

Die Freude über diesen Sieg ist allerdings nur von kurzer Dauer. Bereits am kommenden Samstag (16 Uhr) ist der Tabellendritte aus Bederkesa zu Gast in der Paula-Modersohn-Schule. Obwohl Bederkesa als Favorit ins Spiel gehen wird, muss sich die Erste mit ihren Leistungen aus den letzten Spielen nicht verstecken und wird mit einer guten Aufstellung antreten.

 

Von daher kommt in die Halle und unterstützt die Mannschaft, damit es auch mit dem vierten Sieg in Serie klappt.

Jan-Henning Föbel

Neue Trikots für die TT-Jugend - Danke an Fa. H. Genuttis

Über neue Trikots freuen sich die Spielerinnen und Spieler der fünf Jugendmannschaften der Tischtennisabteilung der TSV Wulsdorf. Möglich hat dies die Fa. H. Genuttis, Sanitär- und Heizungstechnik, gemacht. Übergeben wurden die Trikots nun von Svenja Genuttis (mittlere Reihe, 2. v. r.) an die Kids und Abteilungsleiter Jürgen Leesemann (mittlere Reihe, rechts).

 

Die Tischtennisabteilung freut und bedankt sich sehr bei der Fa. Genuttis!

 

Michael Kamjunke

Bezirksmeisterschaften Jugend

Aufgrund ihrer vorderen Platzierungen auf Kreisebene (s. a. Bericht) qualifizierten sich Fabian Kamjunke, Daniel Rusch und Anissa Wittke für die Bezirksmeisterschaften in Dahlenburg, nahe Lüneburg, welche am vergangenen Wochenende stattgefunden haben.

 

Ziel war für jeden zunächst aus der Gruppe im Einzel herauszukommen und vielleicht im Doppel an einer Treppchenplatzierung zu schnuppern.

 

Bei den Mädchen gelang Anissa zumindest das letztere. Im Doppel holte sie mit ihrer Partnerin aus Lunestedt den 3. Platz. Im Einzel blieb hingegen nur das Nachsehen.

 

Fabian ging bei den Schülern B an den Start. In einer starken Gruppe musste er sich letztlich mit einem Sieg zufrieden geben und schied somit aus. Im Doppel kratze er mit seinem Partner aus Westercelle knapp an einer Sensation, schied ab leider im Viertelfinale aus.

 

Am Sonntag durfte Anissa bei den A-Schülerinnen nochmals ran. Mit 2 Siegen in der Gruppe musste sie sich in der ersten Hauptrunde jedoch der starken Gegnerin geschlagen geben.

 

Daniel erreichte bei den A-Schülern auch die Hauptrunde, musste hier jedoch gleich gegen den späteren Sieger ran, gegen den kein Kraut gewachsen war. Im Doppel holte er mit seinem Partner aus Lamstedt die Bronzemedaille.

Michael Kamjunke

 

1. Herren gewinnt 2. Spiel in Folge

Nachdem es in den ersten drei Saisonspielen Niederlagen gab, hat sich die 1.Herren langsam aus ihrem Formtief befreit. Am Freitagabend konnten sie den zweiten Saisonsieg verbuchen und mit 9:5 in Beverstedt gewinnen.

 

Nach zwei Fünf-Satz-Siegen in den Doppeln konnte die Erste mit 2:1 in Führung gehen. Anschließend standen die Einzel an. Michael und Charly konnten ihre Spiele gewinnen und die Führung auf 4:1 ausbauen. Leider konnten André, Carsten und Hennschka ihre Spiele nicht gewinnen, so dass Beverstedt zum 4:4 ausgleichen konnte. Allerdings war auf unseren Youngster Kevin mal wieder Verlass. Er konnte sein Spiel gewinnen und die Mannschaft wieder mit 5:4 in Front bringen.

 

Anschließend knüpfte das obere Paarkreuz an ihre guten Leistungen aus den ersten Einzeln an und holten zwei wichtige Punkte zum 7:4. Leider musste Carsten sich danach in fünf Sätzen geschlagen geben. Doch André und Kevin ließen nichts mehr anbrennen. Sie gewannen ihre Spiele und sicherten so den wichtigen Auswärtssieg.

 

Am nächsten Freitag (19.15 Uhr) steht bereits das nächste Spiel an. Dann ist der Hagener SV zu Gast und da wird wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung nötig sein, damit die Siegesserie ausgebaut werden kann.

 

Jan-Henning Föbel

Vordere Platzierungen bei den Kreismeisterschaften

Bei den vom 26. September bis 4. Oktober stattgefundenen Kreismeisterschaften des Landkreis Cuxhaven / Stadt Bremerhaven im Jugendbereich sprang zwar in diesem Jahr keine Einzelplatzierung ganz oben auf dem Treppchen heraus – dafür aber andere sehr gute, nicht erwartete, Platzierungen im vorderen Bereich oder gar auf dem Treppchen.

 

Zu Beginn des ersten Wochenendes waren die Jüngsten in der C-Schüler-Konkurrenz dran. Von der TSVW dabei war Fynn Murck. Er verpasste leider knapp den Sprung in die Siegerrunde, holte sich dafür aber den Sieg in der Trostrunde.

 

Weiter ging es am Sonntag mit den A-Schülerinnen und A-Schülern. Mit dabei waren hier Max Dieckhoff, Fabian Kamjunke, Janis Meister, Daniel Rusch und  Nico Tylske. Schadlos überstand lediglich Daniel die Vorrunde, Fabian qualifizierte sich mit einer Niederlage immerhin für die Hauptrunde, wo er sich dann durch zwei teils unerwartete Siege bis ins Viertelfinale vorspielen konnte. Damit bestätigte er seine starke Leistung in der für ihn höheren Altersklasse von den Kreisranglisten im Frühjahr. Für Daniel ging es dann auch ohne größere Probleme bis ins Halbfinale, wo er den Titelanwärter knapp schlagen konnte. Im Finale war dann leider ein wenig die Puste raus und dieses Spiel ging in vier Sätzen verloren. Aber herzlichen Glückwunsch zum Vizetitel.

 

Bei den A-Schülerinnen war Anissa Wittke für die TSVW am Start. Hier lief alles entsprechend der Setzungsliste. Anissa erreichte das Halbfinale, dort war aber leider Schluss – Platz 3! Im Doppel verpasste Anissa den Platz ganz oben nur knapp. Mit 1:3 Sätzen hatten sie das nachsehen und so blieb Platz 2.

 

Das zweite Veranstaltungswochenende ging mit unseren Jungs los. Marek Radvan, Daniel und Kevin Rusch sowie Dennis und Mike Valente waren dabei. Marek, Daniel und Kevin schafften den Sprung ins Hauptfeld. Im Achtelfinale war dann für Marek und Daniel jedoch Schluss. Kevin erreichte das Viertelfinale, zog dort jedoch in vier Sätzen den Kürzeren und verpasste seinen Traum des Treppchens – Kopf hoch. Dennis und Mike überstanden noch eine Runde in der Trostrunde, dann war leider auch für sie Schluss. Im Doppel reichte das Glück von Kevin ein wenig weiter. Mit seinem Partner vom GTV erreichte er das Finale. In einem knappen Spiel sprang letztlich der Vize-Titel heraus!

 

Bei den Mädchen reichte es für Anissa erneut „nur“ zum dritten Platz. Dafür klappte es im Doppel umso besser. Mit Ihrer Partnerin aus Lunestedt konnte sie sich den Titel sichern.

 

Den Abschluss bestritten die B-Schüler. Mit Philipp Fritzkowski, Fabian Kamjunke, Fynn Murck hatten wir drei Spieler am Start. Für Philipp und Fynn war es noch sehr schwer gegen die teils zwei Jahre älteren Gegner gegenhalten zu können. Beide retteten sich in die zweite Runde der Trostrunde. Fabian überstand die Vorrunde schadlos. In der KO-Runde wurde es zunächst unnötig knapp. Ab dem Viertelfinale standen ihm dann starke Brocken gegenüber – das Viertelfinale gewann er aber in 5 Sätzen, das Halbfinale in 4 Sätzen. Nach den vorher harten Partien war im Finale leider nicht mehr viel zu holen. Letztlich sprang aber ein zuvor nicht erwarteter 2. Platz heraus.

Michael Kamjunke

 

Freitag, 2. Oktober

 

15.00 Uhr

 

Paula-Modersohn-Schule

 

(große Sporthalle)

 

Wer darf mitmachen? Alle Mädchen und Jungen, die nach dem 01.01.2003 geboren sind. TT - Mannschaftsspieler dürfen nicht mitmachen – wäre auch unfair.
Musst DU im Verein sein? Nein!
Was kannst DU gewinnen? Medaillen, Urkunden, Sachpreise
 
--- Unter allen Teilnehmern verlosen wir einen Kinogutschein---

Informationen zum Turnier, unserem Training und unserer Tischtennis-abteilung gibt es bei Michael Kamjunke (Mobil 015225893336) und auf der Abteilungs-Homepage.

Vereinsmeisterschaften Jugend

Etwas verspätet wurden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Jugend ausgespielt. Eigentlich finden diese im Mai/Juni statt, nur gab es zunächst terminliche Probleme, dann war es zu heiß. Nun am ersten Trainingstag nach den Ferien war es soweit – und dem Aufruf folgten 18 Mädchen und Jungen.

 

Bei den Jungen konnte Kevin Rusch seinen Titel verteidigen. Er setzte sich im Finale gegen seinen Bruder Daniel in vier Sätzen durch. Den dritten Platz teilen sich Dennis Valente sowie Edip Kirli.

 

Bei den A-Schülern war Daniel Rusch nicht zu schlagen. Auf dem Podest folgen Fabian Kamjunke und Rune Hamre.

 

Fabian vor Rune, so hieß auch die Reihenfolge bei den B-Schülern. Den gemeinsamen dritten Platz holten sich Fynn Murck und Philipp Fritzkowski.

In der Nachwuchskonkurrenz setzte sich Fynn Murck vor den Geschwistern Philipp und Fee Fritzkowski durch.

 

Sowohl bei den Mädchen als auch Schülerinnen setzte sich Anissa Wittke durch. Bei den Mädchen gefolgt von Nadja Gramkow und Alina Gerdes, bei den Schülerinnen von Alina Gerdes und Fee Fritzkowski.

 

Bei der abschließenden Rundlaufkonkurrenz gewann Lars Metelmann den Vereinsmeistertitel. Er setzte sich zuletzt gegen Edip Kirli und Dennis Valente durch.

 

Michael Kamjunke

TT: 1. Herren startet in die neue Saison

Jetzt ist es bald wieder so weit. Die Sommerferien neigen sich dem Ende und die neue Tischtennis-Saison beginnt. Einige Trainingseifrige haben bereits die erste Trainingsmöglichkeit  genutzt, um ein paar Mal gegen den Ball zu schlagen. Spätestens am Freitag den 04.09. zum offiziellen Trainingsauftakt, sollten es dann wieder alle Mannschaftsmitglieder tun, damit die Hinrunde dieses Jahr erfolgreicher verläuft als letzte Saison. Aufgrund einer deutlich besseren Rückrunde konnte man die Saison 2014/15 auf einem sicheren sechsten Tabellenplatz beenden, allerdings wäre mehr möglich gewesen, da man gegen die beiden späteren Absteiger von möglichen vier Punkten lediglich ein „Pünktchen“ einfahren konnte.

 

Mit welchen Erwartungen geht die 1. Herren in die neue Saison? Eines ist gewiss, die 2. Bezirksklasse Cuxhaven bleibt weiterhin eine Liga mit einer hohen Leistungsdichte, in der jede Mannschaft jeden Gegner schlagen kann. Somit wird es zu vielen engen und spannenden Punktspielen kommen, bei der die 1. Herren jede Unterstützung gebrauchen kann.

 

Trotz einer starken Liga ist das Saisonziel ein Platz im „gesicherten Mittelfeld“ und somit eine Steigerung zum letzten Jahr, als man sich den Klassenerhalt als Ziel gesetzt hat. Das neue Ziel ist auf jeden Fall realistisch, allerdings wird es stark davon abhängen, wie trainingsfleißig die Mannschaft sein wird und wie oft man sich in Bestbesetzung  präsentieren kann.

 

Für alle Unterstützer der 1.Herren ist der 02.10. rot im Kalender zu markieren, da startet die Mannschaft direkt gegen den Titelfavoriten GTV IV. Zu Saisonbeginn ein Stadtderby in eigener Halle, eine bessere Motivation für Spieler und Zuschauer kann es wohl kaum geben.

 

Also Jungs (und Mädel) gibt Gas und zeigt euer bestes Tischtennis!

 

Jan-Henning Föbel

Tischtennis: Carstinho verteidigt Titel

Carsten Strauß, Onno Hessenius, Adam Bazan (v. l.)

Onno und Adam auf dem Podest

 

Zum dritten Mal haben wir die etwas andere Vereinsmeisterschaft gespielt. Verkehrtherum bedeutet, dass ein Rechtshänder mit links spielen muss (und umgekehrt). Hört sich im ersten Moment nicht so schwer an, ist es aber. Wenn man dann noch die ein oder andere unorthodoxe Bewegung sieht, kommt ein wenig Gelächter auf. Nicht um jemand anderen auszulachen, sondern vielmehr um Spaß zu haben. Dies soll auch die Hauptidee dieser Vereinsmeisterschaften sein.

 

Nicht zu schlagen, wobei einige Male nah dran, war unser Vorjahressieger Carsten Strauß, alias Carstinho. Noch mit der Marschroute von daheim angetreten, keinen Pokal mitzubringen, hielt er ihn am Ende verdient in seinen Händen. Onno Hessenius als Vizemeister hatte im Verlauf des Turniers 3x das Nachsehen, konnte mit seinen Leistungen gegen die sonstigen Mitstreiter aber sicher zufrieden sein. Platz 3 ging an Adam Bazan, der sich diesen vor dem jüngsten Teilnehmer Daniel Rusch sicherte.

 

Insgesamt nahmen 11 Mitglieder der Tischtennisabteilung an dieser koordinativ als auch körperlich anstrengen Meisterschaft teil. Im kommenden Jahr würden wir uns über neue aber auch alte Mitstreiter freuen! Vielleicht kann ja jemand Carstinho die Stirn bieten.

 

Michael Kamjunke

Projektförderung 2014 der Sparkasse Bremerhaven  (nun Weser-Elbe Sparkasse)

Über einen Umrandungswagen kann sich unsere Tischtennisabteilung freuen! Im Rahmen der Projektförderung  2014 der Sparkasse Bremerhaven (jetzt Weser-Elbe Sparkasse) und in Kooperation mit dem Kreissportbund Bremerhaven wurde dies möglich. Spezieller Förderschwerpunkt der Projektförderung ist der Breitensport. Mit der  Projektförderung möchte die Sparkasse Anerkennung für die gute Arbeit, die die Sportvereine in  der Gesellschaft leisten, ausdrücken. Die TSV Wulsdorf hat sich der Breitensportförderung verschrieben. Gerade  deshalb freut es uns umso mehr, mit unserem Antrag zur Anschaffung eines Umrandungswagens auf offene Ohren gestoßen zu sein.  

 

Auf dem Umrandungswagen können bis zu 56 Umrandungen gelagert und transportiert werden. Diese Vielzahl an Umrandungen werden oft bei Punktspielen und Turnieren benötigt. Nun müssen diese Umrandungen nicht mehr aus dem Nebenraum getragen werden, sondern werden an Ort und Stelle gerollt.

 

Herzlich Dank an die Sparkasse für den bezuschussten Umrandungswagen!

 

Am 13. März 2015 wurde der neue Umrandungswagen offiziell übergeben. FrauAnnelie Eilers (Kreissportbund Bremerhaven)  und Herr Markus Rodenburg von der Weser-Elbe Sparkasse überreichten dem Vereinsvorsitzenden Walter Buth und Tischtennis-Abteilungsleiter Jürgen Leesemann den Umrandungswagen.

Foto: Eventfotografie Keil

Auf dem Bild zu sehen sind: Markus Rodenburg (Weser-Elbe Sparkasse), Annelie Eilers (Kreissportbund Bremerhaven, Walter Buth (1. Vorsitzender der TSV Wulsdorf) und Jürgen Leesemann (TT-Abteilungsleiter). Aus der Jugend dabei (v. l.): Mike Valente, Max Dieckhoff, Fabian Kamjunke und Rune Hamre.

Michael Kamjunke

TT: 9 zu 4 gegen den Tabellenführer

Unerwartete 2 Pluspunkte konnte sich die 1. Herren am Freitag gegen den Tabellenführer aus Wremen sichern.

Mit der Einstellung nicht unterzugehen (auch aus der Erfahrung des Hinspiels) ging man von vornherein in die Partie. Unser Glück: Wremen musste mit 3 Ersatzspielern antreten: Unser Pech: wir mit Zweien! Nur stellte sich das letztlich nicht als Nachteil heraus. Da Thorsten Hamann und Onno Hessenius zusammen 3:0 punkteten.

Nach den Doppeln stand es 2:1 für uns. Carsten Lassmann/Carsten Strauß sowie Thorsten/Onno punkteten. Es folgten weitere Einzelerfolge von Carsten L. (gegen den bis dahin in der Saison ungeschlagenen Frick), Michael Kamjunke, Carsten S., Thorsten und Onno zum. Lediglich Jan-Henning musste sich geschlagen geben. Zwischenstand 7:2.

Michael und Carsten L. mussten sich dann beide leider zu deutlich geschlagen geben, so dass die Gäste nochmals auf 4:7 herankamen. Carsten S. und Jan-Henning machten den Sieg dann im mittleren Paarkreuz aber fest.

Trotz 13 Punkte auf der Habenseite kann sich die 1. Herren jedoch noch nicht vom Abstiegskampf verabschieden, da die Liga sehr ausgeglichen ist und so gut wie jeder jeden schlagen kann. Am Sa., 14. März um 17.00 Uhr ist der GTV zu Gast. Gegen die erstarkten Geestemünder wird es sicherlich schwerer als im Hinspiel werden.

TT: Daniel Kreisranglistensieger

Daniel (unten, 1. v. l.), Fabian (oben, 3. v. l.)

Erfolgreiche Kreisendranglisten liegen hinter uns! Nachdem es im Januar noch um die Qualifikation (teilweise 70 Teilnehmer je Konkurrenz) für die Endranglisten ging, fanden diese an den beiden ersten Wochenenden im Februar statt. Für die Endranglisten qualifizierten sich Anissa Wittke, Daniel Rusch, Fabian Kamjunke und Runde Hamre und mussten in sechs Konkurrenzen ran.

 

Fangen wir mit der Erfolgsmeldung an:

DANIEL IST KREISRANGLISTENSIEGER.

 

In der A-Schüler-Konkurrenz setzte sich Daniel mit 10:1 Siegen gegen 11 Konkurrenten durch und qualifizierte sich damit für die Bezirksranglistenqualifikation im Juni in Zeven. Sein einziges Spiel verlor er gegen den späteren Drittplatzierten. Da er aber gegen den Favoriten punktete und auch sonst keinen Satz mehr abgab, war ihm der Sieg nicht zu nehmen. Daniel ist damit der erste Wulsdorfer, der sich Kreisranglistensieger des Landkreis Cuxhaven nennen darf!

 

Mit dabei und ohne viel Aussicht auf Erfolg gestartet in der A-Schülerkonkurrenz war  Fabian, als eigentlicher B-Schüler. Für ihn sprang am Ende aber ein hervorragender 8. Platz mit drei gewonnen Spielen heraus.

 

In der A-Schülerinnen-Konkurrenz holte Anissa den zweiten Podestplatz nach Wulsdorf. Sie belegte am Ende den 3. Platz, mit 5:2 Spielen.

 

Sowohl Daniel als auch Anissa waren bereits am vorherigen Wochenende bei den Jungen bzw. Mädchen am Start. Daniel wurde hier Achter, Anissa Siebte.

 

Außerdem qualifizierte sich noch Rune für die B-Schüler-Konkurrenz. Leider reichte es nur für den 10. Platz. Einige Spiele gingen knapp verloren. Aber immerhin qualifiziert!

 

Michael Kamjunke

Tischtennis: Fabian ist Kreismeister

Kreismeister Schüler C: Fabian Kamjunke (links) - Foto: Arno Päsch

Ein langes aber auch sehr erfolgreiches Tischtenniswochenende liegt hinter uns. Unsere Jugend konnte dabei hervorragende Ergebnisse, darunter einige Podestplätze, einfahren – inklusive einem Kreismeistertitel durch Fabian Kamjunke in der Schüler-C-Konkurrenz. Der erste für unseren Verein zu Landkreiszeiten.

Fast 300 Teilnehmer (davon 22 aus Wulsdorf) kamen am vergangenen Wochenende nach Loxstedt um die Kreismeister des Kreisverbandes Cuxhaven, zu dem auch unsere Stadt seit einigen Jahren gehört, auszuspielen und die Teilnehmer der Bezirksmeisterschaften Lüneburg, welche im November in Dahlenburg stattfinden, zu ermitteln.

Gespielt wurde Einzel in Gruppen bis zu vier Teilnehmern, wobei sich die beiden Erstplatzierten für die Hauptrunde (KO-Runde) qualifizierten, die Dritt- und Viertplatzierten durften in der für uns neuen Trostrunde (auch dort einfaches KO-System) weiter ran. Zwischendurch kamen auch die Doppelstrategen zum Einsatz und durften sich, da KO-System, keine Niederlage leisten.

Am Samstag gingen wir in der Jungenkonkurrenz mit unserer Bezirksligamannschaft an den Start. Zu viel durfte man nicht erwarten, da alle „nur“ an Zwei in ihrer jeweiligen Gruppe gesetzt waren. Frederik Radvan, Marek Radvan und Daniel Rusch konnten dieses Soll auch ohne große Mühe erfüllen – Kevin Rusch schaffte sogar einen Sieg gegen den Top-Gesetzten seiner Gruppe und qualifizierte sich als Gruppenerster für die Hauptrunde. In der ersten KO-Runde hatte leider Marek das Nachsehen. Dafür schafften, teils überraschend, Frederik, Daniel und Kevin den Sprung in die 2. Runde. Leider war dort dann für alle Schluss. Gegen Top-Gesetzte musste man aber damit rechnen und war auch einkalkuliert. Die Ergebnisse unserer Jungen sind aber in jedem Fall sehr zufriedenstellend.

Bei den Mädchen gingen Nadja Gramkow und Anissa Wittke an den Start. Nadja konnte in ihrer Gruppe einen Sieg verbuchen, an einem anderen schnupperte sie, musste letztlich aber in die Trostrunde. Anissa überraschte ihre Konkurrentin aus Cuxhaven, welche rund 150 Ranglistenpunkte mehr auf dem Konto hatte. U. a. mit diesem Sieg schaffte sie den Sprung in die KO-Phase. Dort setzte sie sich erneut knapp durch und qualifizierte sich für das Halbfinale, wo jedoch Endstation war. Somit konnte Anissa einen nicht erwarteten 3. Platz einfahren.

Im Doppel holten konnten sich Nadja und Anissa ebenfalls über den 3. Platz freuen. Auch hier war man nicht ganz chancenlos – reichte letztlich aber leider nicht, um den Sprung ins Finale zu machen.

Bei den B-Schülern schafften Rune Hamre und Fabian den Sprung in die KO-Runde. Leider war dort für beide bald Schluss.

Der Sonntag brachte noch mehr erfreuliches an den Tag, als es die guten Leistungen vom Samstag schon getan haben.

In drei Doppelfinals waren unsere Wulsdorfer Kids dabei. Den Startschuss machten Alina Gerdes und Anissa bei den A-Schülerinnen. Gegen die favorisierten Gegnerinnen hielten unsere beiden gut mit, mussten sich letztlich jedoch geschlagen geben.

Bei den C-Schülern kämpfte Fabian mit seinem Partner Lukas (Gut-Heil Spaden) u. a. gegen den favorisierten Einzelspieler aus Bokel. Leider ging das Finale nach knappen Sätzen mit 1:3 verloren.

Phänomenal und keineswegs erwartet könnte man den Finaleinzug von Marek und Daniel bei den A-Schülern bezeichnen. Im Halbfinale setzten sie sich knapp und verdient gegen favorisierte Lunestedter durch. Gegen die Finalgegner aus Lamstedt, welche auch die Einzelkonkurrenz unter sich entschieden, reichte es leider trotz sehr guten Spiel und einiger Führungen im Endeffekt „nur“ zu Platz 2.

Im Einzel konnten Marek und Daniel ebenfalls ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Im rund 70 Personen umfassenden Teilnehmerfeld gelang ihnen der Sprung unter die Top 8. Und wieder ging es im Viertelfinale gegen die Finaldoppelgegner aus Lamstedt, wo leider noch ein wenig für eine Überraschung fehlt. Ebenfalls in die KO-Runde schafften es Edip Kirli und Mike Valente. Zu erwähnen ist das Wulsdorf-interne Finale in der Trostrunde. Hier setzte sich knapp in 5 Sätzen Dennis Valente gegen Kevin dos Santos durch.

Bei den A-Schülerinnen holte Anissa erneut den 3. Platz. Leider musste sie im Halbfinale gegen die Topgesetzte ran.

Die Krönung kam zum Schluss. Fabian hatte einen sehr guten Tag erwischt und zog ohne Satzverlust ins Finale ein. Dort musste er gegen seinen Doppelpartner ran, der überraschend den Favoriten im Halbfinale ausgeschaltet hatte. Fabian gewann das Finale nach 0:2-Rückstand noch im 5. Satz und darf sich nun Kreismeister nennen.

Wer sich nun für die Bezirksmeisterschaften des Bezirks Lüneburg qualifiziert hat steht noch nicht fest. Anissa und Fabian dürfen sich wohl berechtigte Hoffnungen machen. Vielleicht bekommt noch jemand die Chance anhand der gezeigten Leistungen.

Allen unseren Aktiven, auch bei denen es vielleicht nicht so geklappt hat wie gewünscht, einen herzlichen Dank. Ihr habt euren Verein mit viel Einsatz und tollen Ergebnissen vertreten. Weiter so, trainiert eifrig und toppt eure Leistungen am besten schon bei den Ranglisten im Januar/Februar nächsten Jahres.

Großer Dank gilt dem Trainerteam. Am Samstag mit Kathrin, Jürgen, Michael K. und aushilfsweise auch Gerd sowie am Sonntag mit Reno, Michael D., Kevin und Jürgen waren wir gut aufgestellt so dass, so denke ich, auch alle Kids davon profitieren konnten.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt