TSVW-News-Archiv

2015

(News aus den Abteilungen auf der jeweiligen Abteilungs-News-Seite)

Zumba und Rückenschule starten wieder bei der TSV Wulsdorf - Yoga erst wieder nach den Herbstferien

Die Ferien sind zu Ende und es geht wieder los bei der TSV Wulsdorf. Ab Mittwoch, 9. September, startet in der Turnhalle der Alt-Wulsdorfer-Schule von 18:45 bis 19:45 Uhr Zumba-Gold. Dabei handelt es sich um ein tänzerisches Herz-Kreislauf-Programm nach lateinamerikanischer Musik.

 

Der sehr beliebte Yoga-Kurs der TSV Wulsdorf in der kleinen Turnhalle der Paula-Modersohn-Schule montags in der Zeit von 16:45 bis 17:45 Uhr findet leider erst wieder nach den Herbstferien statt.

 

Die Rückenschule bei Antje Ittner beginnt am Donnerstag, 10. September, um 19:00 Uhr in der Turnhalle der Alt-Wulsdorfer-Schule.

 

Bei Rückfragen zu den Kursen steht die TSV Wulsdorf unter der Rufnummer 0471-73518 zur Verfügung.

Training auf der Sportanlage

Ordentlich Betrieb am Montagabend bei der TSV Wulsdorf. Kurz bevor das Gewitter für Abkühlung sorgte, lief der Trainingsbetrieb bei der TSV auf Hochtouren. Vier Mannschaften teilten sich das Areal der TSV um sich für die kommende Spielzeit zu rüsten. Darunter die erste Herren, die zweite Herren, die dritte Herrenmannschaft sowie die Volleyballer der TSV. Hier ein paar Eindrücke.

Stadtteilfest am Freitag auf der Sportanlage. Viele Helfer machten es möglich. Abends wurde lange gefeiert.

Eishockey-Fanclubturnier in Wulsdorf wieder ein voller Erfolg

1. Platz: Fischtown Pinguins (Bild: Mark Rißmüller)

Ein bestens organisiertes Fußballturnier vom Eishockeyfanclub 123 mit vielen Zuschauern geht mit einem verdienten Sieger zu Ende. Die Fischtown Pinguins können ihren Titel verteidigen und gewinnen im Finale ganz knapp gegen die Eishockeyfreunde Wulsdorf (1:0). Den dritten Platz holte das Team "Block 12".

2. Platz: Eishockeyfreunde Wulsdorf (Bild: Mark Rißmüller)

Einen kurzen Videobeitrag mit Interviews und Spielszenen gibt es hier. Weitere Infos sind auch auf unserer neuen Facebookseite zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mark Rißmüller

Projektförderung 2014 der Sparkasse Bremerhaven  (nun Weser-Elbe Sparkasse)

Über einen Umrandungswagen kann sich unsere Tischtennisabteilung freuen! Im Rahmen der Projektförderung  2014 der Sparkasse Bremerhaven (jetzt Weser-Elbe Sparkasse) und in Kooperation mit dem Kreissportbund Bremerhaven wurde dies möglich. Spezieller Förderschwerpunkt der Projektförderung ist der Breitensport. Mit der  Projektförderung möchte die Sparkasse Anerkennung für die gute Arbeit, die die Sportvereine in  der Gesellschaft leisten, ausdrücken. Die TSV Wulsdorf hat sich der Breitensportförderung verschrieben. Gerade  deshalb freut es uns umso mehr, mit unserem Antrag zur Anschaffung eines Umrandungswagens auf offene Ohren gestoßen zu sein.  

 

Auf dem Umrandungswagen können bis zu 56 Umrandungen gelagert und transportiert werden. Diese Vielzahl an Umrandungen werden oft bei Punktspielen und Turnieren benötigt. Nun müssen diese Umrandungen nicht mehr aus dem Nebenraum getragen werden, sondern werden an Ort und Stelle gerollt.

 

Herzlich Dank an die Sparkasse für den bezuschussten Umrandungswagen!

 

Am 13. März 2015 wurde der neue Umrandungswagen offiziell übergeben. FrauAnnelie Eilers (Kreissportbund Bremerhaven)  und Herr Markus Rodenburg von der Weser-Elbe Sparkasse überreichten dem Vereinsvorsitzenden Walter Buth und Tischtennis-Abteilungsleiter Jürgen Leesemann den Umrandungswagen.

Foto: Eventfotografie Keil

Auf dem Bild zu sehen sind: Markus Rodenburg (Weser-Elbe Sparkasse), Annelie Eilers (Kreissportbund Bremerhaven, Walter Buth (1. Vorsitzender der TSV Wulsdorf) und Jürgen Leesemann (TT-Abteilungsleiter). Aus der Jugend dabei (v. l.): Mike Valente, Max Dieckhoff, Fabian Kamjunke und Rune Hamre.

Michael Kamjunke

Ehrungen 2015

Foto: Rainer Schmidt

Für ihre langjährige Vereinstreue wurden am 08. Mai 2015 bei der Jahreshauptversammlung geehrt:

 

60 Jahre: Manfred Kruse

50 Jahre: Anita Beneken, Gitta Helms und Jürgen Seebeck

40 Jahre: Manfred Döscher, Gisela Reichmann, Petra Rodenburg, Peter Schade

                und Maren Wallbach

25 Jahre: Benjamin Rubow, Fabian Rubow, Regina Schäfer und Rita Thiel

 

Geehrt wurde ferner noch Hannelore Petzke für ihre besonderen Verdienste für die TSV Wulsdorf.

Für den Notfall gerüstet – TSV erhält Defibrillator

Die TSV Wulsdorf ist für den Notfall gut gerüstet. Im Eingangsbereich des Vereinshauses wurde vor kurzem ein Defibrillator installiert. Für jeden gut sichtbar und damit jederzeit griff- und einsatzbereit.

 

Eine in dem Gerät eingebaute Sprachsteuerung ermöglicht eine einfache Handhabung, die es jeder Person möglich macht, das Gerät im Notfall zu bedienen. Durch die gezielte Abgabe von Stromimpulsen sorgt der Defibrillator dafür, dass bei plötzlichem Herzrasen, verursacht durch Kammerflimmern, das Herz „resetet“ wird. Im schlimmsten Fall könnte ohne Behandlung ein Herz-Kreislauf-Stillstand eintreten, welcher laut dem „Statistischen Bundesamt“ in Wiesbaden eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland ist.

 

Es ist beruhigend zu wissen, dass wir für den Notfall gut gerüstet sind, dennoch hoffe ich, dass dieses Gerät nie zum Einsatz kommen muss, sagt Walter Buth, 1. Vorsitzender der TSV Wulsdorf. Dankbar ist er auch den Sponsoren, die mit ihrer finanziellen Unterstützung einen großen Beitrag zur Sicherheit in unserem Verein geleistet haben.

 

Die TSV Wulsdorf bedankt sich bei folgenden Sponsoren: Bodenverlegungen Sven Heise, Haarkonzept Britta Toben, ISA Elektrotechnik, Gartenpflege Rolf Schmidt, Bärbels Stickerei, Pixelschupser Hansjörg Lauble, Mercedes-Benz Hans Biela, sowie dem Elektro-Fachbetrieb Hägermann.

Mark Rißmüller


Anrufen

E-Mail

Anfahrt