+ + + Unser Kunstrasenplatz kommt Klick hier, um uns zu unterstützen + + +

Spende für die Fußballjugend

Bild: Jens Schwedhelm

Der Fanclub 1-2-3 der Fischtown Pinguins hat der Fußball-Jugendabteilung der TSV Wulsdorf 400,00 € gespendet.

 

Dieses Geld stammt aus dem Überschuss des Fanclub-Fußballturniers Mitte Juni.

 

Es freuen sich mit: (v. l.) Marion Crämer (1. Schatzmeisterin, TSV Wulsdorf), Stefan Hanneken (1. Vorsitzender Fanclub 1-2-3) und Nick Kakanowski (Leiter der Fußball-Jugendabteilung der TSV).

 

Trikotsponsor H. Genuttis Sanitär- und Heizungstechnik

Seit mehr als 20 Jahren vereint H. Genuttis Vertrauen, Qualifikation und Verlässlichkeit seine Kunden ein Höchstmaß an Qualität zu gewährleisten.

 

Wir sind stolz das Wulsdorfer Unternehmen bei unseren Spielern auf der Brust zu präsentieren.


Geschäftsinhaber Helmuth Genuttis ist seit Jahren ein großer Förderer der TSV Wulsdorf.

 

Im Namen der 1. Herren bedanken sich heute stellvertretend für die Mannschaft die Spielführer Nils Petzke und Pascal Helmcke, das Trainerteam Klockmann/ Kretschmann/ Oberboßel sowie Lutz Stürcken bei Svenja Genuttis.


Wir hoffen, dass in den tollen Trikots die sportlichen Ziele der neuen Saison erreicht werden.

1. Herren

Neue Anzüge für die 1. Herren

Über die Unterstützung aus dem eigenen Stadtteil freut sich das Team von Trainergespann Klockmann/Kretschmann/Oberboßel.


Das in der Weserstraße 112 ansässige E-Center und die dazu gehörige Havenlounge Bäckerei & Café unterstützen unsere Mannschaft mit neuen Präsentationsanzügen. Künftig wird der Rücken, der Spieler, das Logo des Edeka Centers und der Havenlounge zieren.

 

Für diese großartige Unterstützung bedanken sich Fußball-Abteilungsleiter Lutz Stürcken und die 1. Herren bei Filialleiter Herrn Kuss.

1. Herren

D1

Am Wochenende fand unser Leistungsvergleich der U13 Junioren vom TSV Wulsdorf statt. Wir durften die Vereine Holstein Kiel, Hansa Rostock und Heeslingen beim Turnier begrüßen. Das Turnier wurde am Freitag auf dem Rasenplatz des Sporthotels in Dorum ausgetragen, am Samstag in der Halle. Am Freitag konnten wir stark aufspielen, dank einer Hin und Rückrunde konnten wir uns 13 Punkte erspielen und erreichten somit den 1. Platz.

 

Am Samstag in der Halle lag der Fokus auf die gesamte Mannschaft. Das Trainerteam verteilte die Spielzeit auf alle Spieler des Teams, so konnte jeder einzelne im Durchschnitt 6 Minuten pro Spiel spielen. Das gesamte Trainerteam war mit der Leistung des Teams sehr zufrieden. Wir haben wichtige Erkenntnisse für den Rest der Vorbereitung gewinnen können und arbeiten an den letzten Details.

 

Nach dem Leistungsvergleich wollte unser Team unbedingt zum 1. Herren Spiel der TSV Wulsdorf. Es fand heute der Lotto Pokal statt und wir begrüßten den Landesligisten TSV Melchiorshausen. Unsere Jungs konnten mit unserer 1. Herren ein schönes Bild machen und danach mit der Mannschaft einlaufen. Ein großes Dankeschön an die Mannschaft von Nicole Klockmann.

D1

Lotto-Pokal Endergebnis

Nach einem engagierten Auftritt unterliegen unsere Löwen dem zwei Spielklassen höheren spielenden TSV Melchiorshausen mit 0:4. Nach toller erster Halbzeit auf Augenhöhe, ließen die Kräfte im zweiten Durchgang etwas nach. Trotzdem verkaufte sich das Team von Nicole Klockmann sehr gut vor gut besuchter Kulisse.

 

Unseren Gästen TSV Melchiorshausen gratulieren wir herzlich und wünschen einen guten Start in die Saison.

 

Mark Rißmüller

Vorbereitung läuft auf Hochtouren - kräfteraubendes Trainingslager absolviert

In den letzten Wochen galt es für uns mal wieder richtig zu schwitzen. Die Vorbereitung auf die neue Saison ist wie jedes Jahr eine Sache der Überwindung. Doch die Beteiligung ist bisher zufriedenstellend und stimmt das Team positiv mit Blick auf das erste Pflichtspiel am 18. August. Denn dann starten wir in der "neuen" Kreisliga gegen die Landesliga-Reserve vom OSC Bremerhaven.

 

Um auf den Punkt bestens vorbereitet zu sein, standen neben den vielen Trainingseinheiten auch schon einige Testspiele auf dem Programm. Gegen den VfL Wilhelmshaven gab es beim 0:7 wenig zu melden. Besser präsentierten wir uns bei der Stubbener Reserve, welche mit 5:4 besiegt wurde.

 

Darauf folgte mit einem Trainingslager (Fotos) auf der heimischen Anlage unser persönliches Highlight der Vorbereitung. Zunächst stand ein weiterer Test auf dem Programm. Gegen die U19 des JFV Staleke Hagen steigerten wir uns im Verlauf des Spiels und verloren denkbar knapp mit 3:4. Anschließend stand am Spieltag noch eine Einheit am Nachmittag an, bevor es zum gemütlichen Grillabend überging. Wie es sich für einen Kreisligisten gehört, wurde nebenbei auch der ein oder andere Tropfen Alkohol vernichtet. Trotzdem standen am kommenden Morgen (fast) alle Spieler wieder auf dem Platz um neben ein wenig Theorie auch die letzte praktische Einheit zu absolvieren. Rundum war es eine tolle Sache mit Wiederholungsbedarf!

 

Nur drei Tage später ging es für uns nach Sievern zum nächsten Härtetest. Mit 2:5 hatten wir dort leider das Nachsehen. Nun steht am heutigen Donnerstag (08. August) gegen die U19 des OSC Bremerhaven ein weiteres Freundschaftsspiel auf dem Zettel. Wer um 18:30 Uhr Lust und Zeit hat, darf sich gerne an der Heinrich-Kappelmann-Straße blicken lassen.

 

Ansonsten verweisen wir nochmals auf unser erstes Ligaspiel am 18. August, wenn mit einem Heimspiel um 13:00 Uhr die Saison eröffnet wird!

2. Herren

Der neue Sportreport ist da

Kunstrasen

Die Arbeiten auf unserer Kunstrasen-Baustelle laufen nach Plan. In der kleinen Bildergalerie könnt ihr den aktuellen Fortschritt begutachten.

 

Fotos: Mark Rißmüller

Deutschland bricht den Hitzerekord - TSV Wulsdorf den Spendenrekord

 

Wie versprochen informieren wir euch ab und an über den aktuellen Spendenstand zum Kunstrasenplatz.

 

Durch eure wahnsinnige Spendenbereitschaft konnten mittlerweile ALLE Rasenpatenschaften verkauft werden und WEIT ÜBER 25.000 EURO für unseren neuen Platz gesammelt werden.

 

Die Spendenkonten bleiben nach wie vor geöffnet. Schaut einfach mal auf www.tsv-wulsdorf.com/kunstrasenplatz vorbei. Schon jetzt möchten wir aber einen dicken Dank an alle Spenderinnen und Spender loswerden! Die Realisierung des Eigenanteils von 150.000 Euro rückt somit in greifbare Nähe.

 

Schon bald werden wir euch auch über den aktuellen Baufortschritt berichten. Schon jetzt sei gesagt, dass es aktuell auch hierbei absolut nach Plan läuft.

 

Mark Rißmüller

1. Herren

In einem guten, bissigen, ersten Test, trennten wir uns, vom Bezirksligisten der Leher TS, mit einer 3:2 Niederlage. Nach zweimaliger Führung von uns, entschied LTS, durch zwei eiskalte Tore im letzten Drittel, die Partie noch für sich.

 

Die Trainer Klockmann, Kretschmann, Oberboßel sind trotz kurzen Startschwierigkeiten sehr zufrieden mit der Leistung des Teams. Dank guter Kombinationen wurden immer wieder Chancen vor dem Tor des Gegners möglich. Leider fehlte noch die gewisse Kaltschnäuzigkeit im Abschluss. Die Defensivabteilung macht einen guten Job und konnte viele Angriffe entschärfen bevor sie akut wurden. Fehler/Probleme werden nun beim Training aufgearbeitet.

 

Des weiteren wurden alle 30 Minuten, Rotationen mit 5 Auswechselspielern durchgeführt, um verschiedene Kombinationen zu testen.

 

Wir wünschen Trainer Kai Künning und seiner Mannschaft alles Gute für die neue Saison!

1. Herren

Geplantes Verbot von Gummigranulat beim Bau von Kunstrasenplätzen bedroht Sportvereine

Aktuell ist das Thema „Verbot von Gummigranulat“ aufgrund der Entstehung von Mikroplastik medial stark vertreten und auch uns erreichen fast täglich neue Anfragen zu dieser Thematik.

 

Fakt ist, dass die EU grundsätzlich den Bau von Kunstrasenplätzen unterstützt, jedoch soll der Einsatz von Gummigranulat aus dem Mikroplastik entsteht, aus umweltschutztechnischen Gründen, verboten werden. Als Ersatzmaterial soll stattdessen beispielsweise Quarzsand eingesetzt werden.

 

Aufgrund der vorausschauenden Planungen des Sportamtes betreffen die aktuellen Diskussionen den Bau des neuen Kunstrasenplatzes der TSV Wulsdorf nicht. Diese Anlage wird mit dem umweltfreundlicheren Quarzsand ausgestattet. Ein drohendes Verbot hätte somit keine Auswirkungen auf den Spielbetrieb. Für die mit Gummigranulat verfüllten Anlagen vieler Vereine setzen sich aktuell verschiedene Politiker ein, um eine Übergangsfrist zu erreichen. In dieser Zeit müssten die Anlagen relativ kostenintensiv umgewandelt werden.

 

Generell unterstützten wir viele Aktionen, die unserer stark beeinträchtigten Umwelt helfen, im Sinne des Sports und der Umwelt hoffen wir jedoch stark, dass die Übergangsfrist realisiert wird und die betroffenen Vereine finanziell unterstützt werden. Aus eigener Erfahrung wissen wir, was es bedeutet einen großen Geldbetrag zu sammeln und können die Bedenken der betroffenen Vereine sehr gut nachvollziehen.

 

Im Namen des Vorstandes

Mark Rißmüller (Pressewart)

In unserem Fanshop gibt es wieder einige neue Produkte. Schaut doch mal wieder hinein.

Kevin Rusch gewinnt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften 2019

Vom 15.06.-16.06.2019 fanden die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen in Dinklage statt. Gespielt wurde bei den Damen und Herren in jeweils drei Konkurrenzen. Bei den Herren startete ich in der C-Klasse, die ihre Grenze bei 1600 Quartals-TTR Punkten hatte. Allerdings war es leider so, dass in vielen Verbänden die Qualifikation im August 2018 stattfand und somit die Punktegrenze bei einigen Teilnehmern sogar um 150 Punkten überschritten wurde. Angereist bin ich am Freitag mit Kumpel Peter Frick vom TuS Wremen 09, der in der A-Klasse startete, in deren Mannschaftsbus. An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön an den TuS Wremen 09.

 

Als wir im Hotel ankamen, wurde sofort die Sporttasche gepackt und wir machten uns auf den Weg in die Halle in Dinklage. Als wir dort ankamen waren wir angetan von den Bedingungen, die für diese Veranstaltung hergestellt wurden. Jeder Tisch befand sich in seiner eigenen Box und es standen insgesamt 24 Tische verteilt in 2 Hallen. Wir absolvierten unsere Vorbereitungen, um am nächsten Morgen mit voller Energie in den Wettkampf zu starten.

 

Die Vorzeichen standen zunächst sehr schlecht für mich. In einer 4er Gruppe war ich auf dem vierten Platz gesetzt und ging deshalb in jeder Partie als Underdog ins Spiel. Das erste Spiel fand gegen einen unangenehmen Materialspieler aus NRW mit knapp 80 Punkten mehr statt. Nachdem ich den ersten Satz noch knapp gewinnen konnte, fand ich nicht mehr ins Spiel und musste dem Gegner gratulieren.

 

Die nächsten zwei Spielen musste also, um sicher im Achtelfinale zu stehen, gewonnen werden. Als nächstes stand mir ein Gegner aus Brandenburg mit 150 QTTR-Punkten mehr gegenüber. Sein Spielstil lag mir und ich konnte ihn mit 3:1 aus der Box jagen. Mit einer Bilanz von 1:1 musste nun ein Sieg her, damit das vom Vortag ausgemachte Ziel, des Achtelfinaleinzugs erreicht werden konnte.

 

Der letzte Gegner in der Gruppe kam aus Hessen. Nachdem ich mit 2:0 in Führung ging und schon wie der sichere Sieger aussah, musste ich es dennoch nochmal spannend machen und erst im Entscheidungssatz den Sieg nach Hause holen. Das ausgemachte Ziel für dieses Wochenende wurde erfüllt und ich war schon mehr als glücklich, dass ich dies geschafft habe.

 

Beim Frühstück haben wir ausgemacht abends auszugehen und ein paar Drinks zu genießen, dies blieb allerdings aus und wir mussten uns „nur“ mit Pizza zufriedengeben. Der Samstag lag uns beiden nämlich noch sehr in den Knochen und wir gingen relativ früh ins Bett um Sonntag wieder fit zu sein.

 

Für den Sonntag habe ich mir kein Ziel gesetzt und wollte nur meine bestmögliche Leistung abrufen. Im Achtelfinale erwartete mich ein Saarländer, der am Vortag seine Gruppe mit Leichtigkeit als Gruppenerster überstand. Ich ging sehr respektvoll in diese Partie, als ich allerdings merkte, dass er sehr nervös war und sehr viele leichte Bälle verhaute, habe ich meine Chance genutzt und ihn die Bälle bis zu meinem 3:1 Sieg verhauen lassen. Nun stand ich im Viertelfinale und natürlich schielt man dann mit einem Auge auf die Medaille.

 

Mit dem Motto „alles oder nichts“ ging ich in die Partie gegen einen NRW´ler mit deutlich weniger Punkten als meine bisherigen Gegner, aber dennoch mehr als ich. Die ersten beiden Sätze konnte ich mit starken Angriffsbällen deutlich für mich entscheiden, allerdings kämpfte er sich wieder ins Spiel um zum 2:2 auszugleichen. Die Spannung war nun kaum mehr auszuhalten, wer den nächsten Satz gewinnt hat die Bronzemedaille sicher. Glücklicherweise konnte ich ihn zu Beginn des Satzes mit aggressiven Spielzügen überrumpeln und dadurch früh eine hohe Führung erreichen und diese auch am Ende für mich nutzen.

 

Dies bedeutete ich stand im Halbfinale und hatte damit die Bronzemedaille sicher, ich wollte nun mehr - allerdings ließ mich mein Kontrahent aus Baden-Württemberg alt aussehen. Trotz des anstrengenden Turnierverlaufs war er immer noch sehr flink auf den Beinen und durchbrach mein Platzierungsspiel um sich später auch im Finale der deutschen Meisterschaften die Krone in der C-Konkurrenz aufzusetzen.

 

Übrigens ist mein zugeloster Doppelpartner nicht zu unserem Spiel erschienen und somit musste dieses Doppel, obwohl ich am Tisch stand und bereit zum Spielen war, leider kampflos an die Gegner aus Schleswig-Holstein verschenkt werden. Dies sorgte für den größten Aufreger dieses Wochenendes, allerdings konnte ich am Ende des Turniers mit dem Sieg einer Medaille drüber hinwegsehen. Ich war sehr stolz auf meine Leistungen am Sonntag und war total glücklich mit meiner ersten Medaille bei einer deutschen Meisterschaft. Das war der größte Erfolg meiner bisherigen Tischtennis Laufbahn.

Kevin Rusch

Samstag ist es wieder soweit. Es spielen insgesamt 8 Mannschaften in zwei Gruppen um den Titel.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf viele feierfreudige Eishockeyfans.

 

Mark Rißmüller

AWS und TSV feiern gelungenes Sommerfest

Das Beste zuerst: das Wetter hat bis 14 Uhr durchgehalten! So konnten die zahlreichen Besucher des Sommerfestes der Altwulsdorfer-Schule in Kooperation mit der TSV Wulsdorf einige tolle Stunden auf der TSV-Anlage genießen.

 

Besonders zufrieden waren die TSV-Tennistrainer, Malte, Jörg und Bernd, die regen Zulauf erlebten. Doch auch die anderen Aktionen, wie das Reifenziehen, die Hüpfburg, das Dosenwerfen, das mobile Fußballfeld, das Bobbycar-Rennen, das Glücksrad oder die Goldnugget-Suche freuten sich über guten Besuch. Gleich zu Beginn sorgten die kleinen Kinder vom Mutter- und Kindturnen für gute Stimmung, ehe im Anschluss die Zumba-Kids die Zuschauer unterhielten.

 

Während sich die Kinder auf der Anlage austobten, konnten die Eltern kostenlose Massagen der Physiotherapie „Willy Löcken“ oder lecker Gegrilltes und Kuchen genießen.

 

Die längsten Schlangen gab es bei der Tombola. Die zahlreichen Lose waren schnell vergriffen und ein freudestrahlendes Kind nach dem anderen kam vom Tisch der Gewinnausgabe mit tollen Preisen zurück.
Da war es auch nicht schlimm, dass der Wettergott die Veranstaltung etwa eine Stunde zu früh abpfiff, denn bis dahin hatten alle mächtig Spaß.

 

An dieser Stelle geht auch unser Dank nochmal an die fleißigen Eltern und Helfer, die gemeinsam ein tolles Fest auf die Beine gestellt haben.

 

Mark Rißmüller

Ü40 Kreispokal

Foto: Rainer Schmidt

Die TSV Wulsdorf gewinnt verdient gegen den ESC Geestemünde mit 3:1 Toren. Kai Hamel, Mark Steffens und Thorsten Janssen erzielten die Tore für den Pokalsieger .


Rainer Schmidt

Einsendeschluss Sportreport und Sachstand Kunstrasenplatz

Hallo Freundinnen und Freunde der TSV Wulsdorf,

 

es ist wieder soweit: Einsendeschluss für den neuen Sportreport ist der 20. Mai 2019. Schon jetzt möchte ich darauf hinweisen, dass der Sportreport 2/2019 aufgrund meiner Lehrprobe vermutlich erst im Juli erscheinen wird. Wie immer werde ich alles daransetzen, die neue Ausgabe so schnell wie möglich fertig zu stellen.

 

Bevor gleich noch die allgemeinen Hinweise zu den Berichten folgen, möchte ich an dieser Stelle noch einmal einen dicken Dank loswerden. Die Spendenbereitschaft für den Kunstrasenplatz hat uns alle extrem beeindruckt. Vielen Dank für eure Unterstützung! Hier einige Zahlen zu unserer Aktion „Rasenpatenschaften“: Es konnten bereits alle großen Felder, bis auf den rechten 5-Meterraum, verkauft werden. Des Weiteren wurden bereits über 250 Standardfelder verkauft! Somit ist schon eine beträchtliche Summe zusammengekommen, die uns hilft den Eigenanteil von 150.000 Euro zu stemmen. Für Personen, die eventuell noch nichts von dieser Aktion mitbekommen haben, habe ich den Bericht aus der Vereinszeitung beigefügt. Vielleicht findet sich ja noch der ein oder andere Sponsor für die letzten 100 Felder.

Spendenaktion Kunstrasenplatz.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Wichtige Hinweise für die Sportreport-Berichte: (mark.rissmueller@tsv-wulsdorf.com)

  • Berichte bestenfalls als Worddokument zuschicken
  • Fotos nicht in das Textdokument einbinden, sondern separat als Datei senden
  • Bitte an die Bildunterschriften für die Fotos denken

 

Danke für Eure Mitarbeit!

 

Kommende TSV-Termine im Überblick:

  • Abteilungsversammlung Tischtennis – 10. Mai 2019 (19:45 Uhr, TSV-Vereinsheim)
  • Gottesdienst der Kirchengemeinde Wulsdorf + TSV Wulsdorf – 19. Mai 2019 (10:00 Uhr, Martin-Luther-Kirche)
  • Eishockey-Fanclub-Turnier – 22. Juni 2019 (ab 12:00 Uhr, TSV-Sportanlage)
  • TSV-Seniorentreffen 2019 – 16. Oktober (16:00 Uhr, TSV-Vereinsheim)
  • Laternenumzug mit Feuerwerk – 23. Oktober 2019 (18:00 Uhr, Altwulsdorfer-Schule)

Liebe Grüße

Mark Rißmüller

Kunstrasen und Maibaum

Der Maibaum und der Kunstrasen standen am 30. April im Vordergrund. Über 400 gut gelaunte Gäste versammelten sich auf unserer Anlage.

 

Danke für die großzügigen Spenden für den Kunstrasen.
 

Text + Fotos: Rainer Schmidt

Knapp 100 Mitglieder wählen neuen Vorstand

Wir sind echt beeindruckt. Fast 100 Vereinsmitglieder, darunter vier Gäste, kamen am gestrigen Freitagabend zur TSV-Jahreshauptversammlung. Neben vielen Wahlen,wurden Mitglieder geehrt, über den Kunstrasen berichtet und eine Beitragsanpassung durchgeführt. Über 61 PowerPoint-Folien wurden den Mitgliedern in knapp 2 Stunden präsentiert.

 

Karin Schulz, die auf über 40 Jahre Vorstandsarbeit zurückblickt, wurde gebührend verabschiedet. Auch Bernd Spiekermann und Manfred Döscher legten ihr Amt auf eigenen Wunsch nieder und wurden verabschiedet. Die Versammlung wählte Nachfolger, so dass der Vorstand nach wie vor in voller Besetzung agieren kann.

 

Neuer TSV-Vorstand:

1. Vorsitzender:                     Jens Schwedhelm
2. Vorsitzender:                     Charly Meyer
1. Schatzmeisterin:               Marion Crämer
2. Schatzmeisterin:               Emelie Quirmbach (neu)
1. Schriftführerin:                   Nicole Wind (vorher komm.)
2. Schriftführerin:                   Imke Schröder (neu)
Pressewart:                           Mark Rißmüller
Jugendwartin:                        Svea Wendelken
Technischer Leiter:                Bernhard Meins (neu)
Gleichstellungsbeauftragte:   Uschi Kaune
Beisitzer:                                Norbert Rubow

 

Vielen Dank für euer Vertrauen!

 

In der nächsten Zeit werden wir noch einige Fotos von der Jahreshauptversammlung 2019 hochladen.

Mark Rißmüller

Der neue SportReport ist da

Bei der TSV Wulsdorf passiert etwas

Nachdem bekannt wurde, dass ESC 2 Trainerin Nicole Klockmann mit Lukas Kretschmann und Betreuer Stephan Oberboßel zur neuen Saison zur TSV wechseln, wird auch das Trainergespann Riton Veljiu und Jermain Schäfer, gemeinsam mit ihrer Verbandsliga Mannschaft im Sommer Grün/Weiß tragen. Die Trainer suchen Leistungsfähige Spieler des Jahrgangs 2007/2008.

 

Bereits im Frühjahr vollzog Fidan Veljiu einen frühzeitigen Wechsel zu den Wulsdorfern! Dort baut er gemeinsam mit seinem alten Weggefährten Marcel Lehmann eine neue B1 Junioren auf. Die Trainer suchen noch Spieler des Jahrgangs 2003 und 2004.

 

Mark Rißmüller

TSV-Vereinsheim ab sofort auch wieder mittwochs geöffnet

 

Seit April ist unser Vereinsheim auch mittwochs wieder ab 17 Uhr geöffnet. Nicole und ihr Team freuen sich auf euch!

Der Kunstrasen kommt -

So könnt ihr die TSV Wulsdorf unterstützen!

 

 

Nach großen Bemühungen in den zurückliegenden Jahren können wir mit Freude verkünden:

Der Kunstrasenplatz kommt!

 

Darüber freuen wir uns sehr, denn endlich hat der alte Grandplatz ausgedient und wir können unseren Mitgliedern schon bald ganzjährig optimale Trainingsbedingungen anbieten.

 

Wie in der Vereinszeitung berichtet begrüßt der TSV-Vorstand die Entscheidung für einen Kunstrasenplatz ausdrücklich, weiß aber gleichzeitig um die hohe finanzielle Belastung, die durch den Eigenanteil (150.000 Euro) auf den Verein zukommt.

 

Um die Kosten zu senken, wurde ein Finanzierungskonzept auf die Beine gestellt, welches wie folgt aussieht:

  • Privatpersonen und Firmen können Felder des Kunstrasenplatzes käuflich erwerben
  • Die erworbenen Felder werden mit Logo oder Namen des Käufers versehen
  • Professioneller Grafiker entwickelt eine Grafik mit Fußballplatz und allen Sponsoren
  • Entstandene Grafik wird auf großem Werbeschild gedruckt und im Rahmen der offiziellen Platzeröffnung im Sommer 2020 werbewirksam präsentiert
  • Attraktive Werbelaufzeit von 3 Jahren bei einmaliger Zahlung mit weiteren Werbeaktionen (u.a. Sportreport, TSV-Anlage, Vereinsheim) runden die Werbung ab

Die Unterstützungsbeiträge zur Finanzierung unseres Kunstrasenplatzes:

Feldart

Unterstützungsbeitrag

Bezeichnung

Weiße Felder

50 Euro je Feld

Standardfeld

Lila Felder

100 Euro je Feld

Eckpunkte

Gelbe Felder

150 Euro je Feld

Elfmeterpunkte

Grüne Felder

1000 Euro je Fläche

5-Meter-Raum

Blaue Felder

1500 Euro je Fläche

16-Meter-Raum

Rote Felder

2.000 Euro

Mittelkreis

 

Die Verlinkung Klick hier, um uns zu unterstützen! führt direkt zu einer Seite auf der sich die Felder ausgesucht werden können. Wurde sich für ein Feld entschieden, wird der Käufer gebeten sich bei Pressewart Mark Rißmüller zu melden. Das gewünschte Feld erhält den Status „reserviert“. Nach Eingang des Unterstützungsbeitrags auf dem Spendenkonto der TSV Wulsdorf erhält das Feld den Status „verkauft“. Felder die verkauft sind, werden hellgrün dargestellt, sodass der „richtige Fußballplatz“ mit steigenden Verkäufen immer mehr zum Vorschein kommt.

 

Die TSV Wulsdorf freut sich über jede Person, die den Verein bei dieser Mission unterstützen möchte. Nur gemeinsam können wir diese Aufgabe meistern!

 

Ansprechpartner:   Mark Rißmüller
Telefon:   0471-72456
Mobil:   0176 312 624 20
E-Mail:   mark.rissmueller@tsv-wulsdorf.com

 

IBAN des TSV Spendenkontos (Weser-Elbe-Sparkasse):

DE25 2925 0000 0004 8070 14

 

IBAN des TSV-Spendenkontos (Volksbank):

DE05 2926 5747 3011 1706 01

 

 

Sei dabei und unterstütze die TSV Wulsdorf. Jeder Euro hilft!

Neuer Shuttle-Service auf der Bezirkssportanlage der TSV Wulsdorf

Foto: Mark Rißmüller

Pünktlich zum Baubeginn des neuen Kunstrasenplatzes hat unsere Vereinswirtin, Nicole Holsten, ihren Fuhrpark um drei Handwagen erweitert. Zusammen mit ihrem bewährten Team bietet Nicole ab dem 1. April für alle Vereinsmitglieder eine individuelle Tour über unsere gesamte Bezirkssportanlage an. Nicole verspricht dabei, die Bauarbeiten aus erster Hand beobachten zu können.

 

Die Fahrt wird ca. 20 Minuten dauern. Dabei hat der Fahrgast selber die Möglichkeit die Route zu bestimmen. Der Fahrpreis beträgt einschließlich Umsatzsteuer 7,50 € pro Person. In dem Fahrpreis enthalten ist ein Kaltgetränk. Pro Fahrt spendet Nicole 1€ für die Finanzierung des Kunstrasenplatzes. Wer Interesse hat, kann sich in eine Liste eintragen.

 

Auf dem Bild sehen wir den Prototyp der neuen Handwagengeneration mit zwei sichtlich vergnügten Fahrgästen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Reisenden ihr Kaltgetränk schon vor der Jungfernfahrt verzehrt haben.

 

Wir beglückwünschen Nicole zu dieser tollen Geschäftsidee und wünschen ihr viel Erfolg.

Mark Rißmüller

King of Kebap sponsert neue T-Shirts

Foto: Mark Rißmüller

Die TSV Wulsdorf und ihre G-Jugend-Kicker bedanken sich herzlich bei „King of Kebap“ für die schönen neuen T-Shirts!

 

Mark Rißmüller

Geschenke für die Vereine

Foto: Rainer Schmidt

Der Kreis Fußballverband Bremerhaven verschenkte heute Abend 406 Fußbälle. Für die TSV Wulsdorf nahmen Nick Kakanowski und Cedrick Janke die Fußbälle entgegen. Bis auf den TSV Imsum waren alle anderen 10 Fußballvereine der Einladung gefolgt.


Rainer Schmidt

Kampf dem Herztod

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei unseren Lebensretter-Partnern bedanken, welche die TSV bei der Lebensretter-Mission tatkräftig unterstützen.

 

Vielen Dank!

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt